Am Samstag, den 28. März 2020 um 19:30 Uhr gibt die MBR-Bigband mit den Vokalisten Dirk und Selma Kubitschek ein Konzert in der Radsporthalle Mainz-Hechtsheim. Einlass ist ab 18:30 Uhr; der Eintritt ist frei, der Spendenerlös kommt der Lost Voices Stiftung zugute. Der Radfahrerverein 1910 e.V. Hechtsheim unterstützt wie immer mit großem Engagement die Durchführung des Konzerts und sorgt für das leibliche Wohl.

 

Traditionell eröffnet die MBR-Bigband ihre Konzertsaison mit einem Benefizkonzert für die Lost-Voices-Stiftung. Seit mehr als 25 Jahren begeistern die engagierten Musikerinnen und Musiker aus dem Rhein-Main-Gebiet mit ihrem Können. Die Besetzung ist das klassische Line-up mit fünf Saxophonen, vier Posaunen, vier Trompeten und einer groovenden Rhythmusgruppe. Für besondere Akzente sorgen Dirk Kubitschek und seine Tochter Selma mit ihrem ausdrucksstarken Gesang.

 

Am 28. März können sich die Besucher auf eine Reise durch verschiedene Musikstile freuen. In diesem Jahr spielt die MBR-Bigband Klassiker von Frank Sinatra, Paul Anka, Roger Cicero, Michael Bublé und Lionel Richie, Stücke von Amy Winehouse und Duffy sowie einige der bekanntesten Kompositionen aus den letzten 50 Jahren Jazzgeschichte.

 

Die MBR-Bigband widmet bereits zum achten Mal in Folge ihr Konzert in der Radsporthalle Mainz-Hechtsheim der Lost Voices Stiftung und leiht die klangvollen Stimmen ihrer Instrumente den Menschen, deren Stimme man nicht mehr wahrnimmt, weil sie aufgrund ihrer schweren Krankheit aus dem Alltag verschwinden.  

 

Die Lost Voices Stiftung unterstützt Menschen, die an der neuroimmunologischen Erkrankung Myalgische Enzephalomyelitis ME (oft auch als Chronic Fatigue Syndrome/CFS bezeichnet) erkrankt sind. ME/CFS ist eine neuroimmunologische Erkrankung, die zu hochgradiger körperlicher Schwäche und nicht selten zu dauerhafter Pflegebedürftigkeit führt. Für viele Betroffene, die meist in jungen Jahren zwischen 20 und 40 – häufig nach einer Virusinfektion – erkranken, bedeutet ME/CFS das abrupte Ende ihres beruflichen und sozialen Lebens und ihrer Zukunftspläne.

 

Bislang ist die genaue Ursache der Erkrankung, die das zentrale Nervensystem und das Immunsystem angreift, noch nicht bekannt und die Krankheit kaum behandelbar. Ziel der Stiftung ist es, über diese Erkrankung aufzuklären sowie zu einer besseren medizinischen Versorgung beizutragen. Die Stiftung finanziert u. a. Stipendiaten an der Berliner Charité, die dringend nötige Forschungen zu Ursachen der Krankheit und ihrer Behandlungsmöglichkeiten durchführen.

 

Ab 19:30 Uhr  spielt die MBR-Bigband in der Radsporthalle in Mainz-Hechtsheim bei freiem Eintritt, freut sich jedoch über Spenden, die komplett der Lost Voices Stiftung zugutekommen. Einlass ist ab 18:30 Uhr.

 

 

 

www.mbr-bigband.de  www.lost-voices-stiftung.org  www.musicforme.de  www.me-information.de